Skip to content
banner_shs_lotte-westerkappeln_c_annebeimdiek_2024.jpg

Westerkappelns Schüler*innen sammeln für Großeltern in Afrika

Zum Ende des letzten Jahres ging das Bildungsprojekt "Schüler*innen helfen Senior*innen" an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln in die siebte Runde.

Westerkappelns Schüler*innen sammeln für Großeltern in Afrika

Seit Jahren gehört die Gesamtschule Lotte-Westerkappeln zu unseren treusten Kooperationspartner*innen, wenn es um die Durchführung unseres Bildungsprojekts "Schüler*innen helfen Senior*innen" geht. Auch in diesem Jahr fand das Projekt im Rahmen des Projektunterrichts des 7. Jahrgangs der GeLoWe, wie die Schule sich selbst abkürzt, wieder statt.

Das Bildungsprojekt zielt darauf ab, intergenerationelles Verständnis auf individueller und globaler Ebene zu fördern und Schüler*innen einen ersten Einblick in ehrenamtliches Arbeiten zu gewähren. Im Kern des Projekts steht ein Tag, an dem die teilnehmenden Kinder schulfrei haben. Diese freie Zeit sollen die Jugendlichen mit einer älteren Person ihrer Wahl verbringen, um so in die Lebenswelt von älteren Menschen einzutauchen und hautnah zu erleben, wie herausfordernd viele vermeintlich alltägliche Handlungen, wie Busfahren oder Einkaufen gehen, mit dem Alter werden können. Rund um den Projekttag sollen die Kinder sog. Sponsor*innen finden, also Menschen aus ihrem Umfeld, die bereit sind, das ehrenamtliche Engagement der Kinder mit einer Spende zu honorieren.

banner_shs_lotte-westerkappeln_c_annebeimdiek_2024.jpg

Engagement, das wirkt

Nachdem HelpAge Ende November an die Gesamtschule in Westerkappeln kam, um mit den Kindern über Themen, wie den demografischen Wandel, Altern im globalen Süden, unsere Arbeit und den konkreten Ablauf des Bildungsprojekts zu sprechen, begannen die Schülerinnen und Schüler damit, fleißig Spenden für die HelpAge-Kampagne "Jede Oma zählt" zu sammeln. Immer wieder waren sie in Westerkappeln und benachbarten Orten wie Mettingen, Ibbenbüren oder Osnabrück unterwegs. Die Erfahrungen, die sie dabei machten, unterschieden sich teilweise stark voneinander, waren aber alles in allem positiv.

Das schlägt sich auch im Spendenergebnis nieder. Am 31.01.2024 überreichten die teilnehmenden Schülerinnen und Schüler HelpAge einen Scheck über 1.213,15 Euro. Ihr selbstgesetztes Ziel von 1.300 Euro verfehlten die Kinder damit zwar denkbar knapp, nichtsdestotrotz waren sie der erste Jahrgang in der inzwischen siebten Kooperation, der die 1.000-Euro-Marke durchbrechen konnte. Die gesammelten Spenden fließen in die HelpAge-Kampagne "Jede Oma zählt" und tragen damit dazu bei, dass beispielsweise zehn Omas und jeweils zwei Enkelkinder ein Jahr lang eine bedingungslose Minirente von ungefähr 10€ erhalten.

HelpAge bedankt sich bei der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln, insbesondere bei Juliane Schiepeck, für die erneute Zusammenarbeit und die Koordinierung des Projekts. Unser besonderer Dank gilt den teilnehmenden Schülerinnen und Schülern für ihr tolles Engagement sowohl am Projekttag selbst als auch beim Spendensammeln im Tecklenburger Land.

Ihre Ansprechperson

andreas_flotmann_C_Kai-Ostermann_2022.jpg

Andreas Flotmann

Referent Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising