Skip to content
SLE_Oma-Enkeling-schreiben_Theresa-Monrovia_C_HAI.jpg

Für Schulen

„Schüler*innen helfen Senior*innen“ verbindet Globales Lernen und soziales Engagement.

Schüler*innen helfen Senior*innen

"Schüler*innen helfen Senior*innen" ist ein Bildungsprojekt von HelpAge Deutschland, das aktiv den Austausch zwischen den Generationen fördert. Gemeinsam mit Lehrenden und Schulklassen gestalten wir zwei Schulprojekttage zum Thema Altern. Dabei geben wir Schüler*innen anhand von HelpAge-Unterrichtsmaterialien Einblicke in das Leben von älteren Menschen weltweit. Wir sensibleren die junge Generation für die besonderen Bedürfnisse Älterer und zeigen bestehende Herausforderungen in globalen Kontexten auf. Am zweiten Schulprojekttag verlassen die Schüler*innen ihre Klassenräume: Sie verbringen einen ganzen Tag mit einer älteren Person ihrer Wahl und bekommen so hautnah den Alltag älterer Menschen mit.

Jung und Alt füreinander

„Schüler*innen helfen Senior*innen“ ist ein Gewinn für Jung und Alt: Wenn man jung und fit ist, kann man es sich oftmals nur schwer vorstellen, dass z.B. der tägliche Einkauf für Ältere eine große Hürde darstellen kann. Oder auch was es heißt, überhaupt keine Rente im Alter zu bekommen. Unser Bildungsprojekt vermittelt Kindern und Jugendlichen viel über die Lebensrealität älterer Menschen in Deutschland und im globalen Süden. Außerdem zegt ihnen das Projekt, wie sie sich für ältere Generationen einsetzen können. Ältere Menschen wiederum nehmen dank der Schüler*innen verstärkt am gesellschaftlichen Leben teil und erhalten etwas Hilfestellungen im Alltag.

Renten für Großmütter in Afrika

Getragen wird das Bildungsprojekt auch vom aktiven Engagement der Schüler*innen für ältere Menschen weltweit. Zwischen den beiden Schulprojekttagen sprechen Schüler*innen Sponsoren wie z.B. ihre Eltern oder Bekannte an und sammeln Spenden für Großmütter in Afrika. Im Rahmen unserer Kampagne „Jede Oma zählt“ helfen wir älteren Menschen z.B. mit regelmäßigen Rentenzahlungen aus der Armut. Mit ihrem Engagement unterstützen Schüler*innen so nicht nur ältere Menschen in Deutschland, sondern auch im globalen Süden.

SHS_Scheckubergabe-Lotte-Westerkappeln_C_HAD_2022.jpg

Schüler*innen helfen Senior*innen an der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln

Im Dezember 2021 nahm eine Gruppe von Schüler*innen der 7. Jahrgangstufe der Gesamtschule Lotte-Westerkappeln am Projekt "Schüler*innen helfen Senior*innen" teil. Anschließend berichteten die Kinder uns von den vielen schönen Begegnungen, die sie am Projekttag mit den älteren Menschen und während des Spendensammelns hatten. Insgesamt sammelten sie zusammen mehr als 700 Euro für die Kampagne "Jede Oma zählt". Was für ein tolles Ergebnis!

Ihre Ansprechperson

andreas_flotmann_C_Kai-Ostermann_2022.jpg

Andreas Flotmann

Bereichsassistent Bildungs- & Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising

Häufige Fragen: Schüler*innen helfen Senior*innen

Muss meine Schulklasse bestimmte Voraussetzungen erfüllen, um an „Schüler*innen helfen Senior*innen“ teilzunehmen?

Nein. Das Bildungsprojekt ist zwar auf jüngere Schüler*innen der Unter- und Mittelstufe ausgelegt, kann bei Bedarf aber auch an den Wissensstand und das Alter aller Schulklassen angepasst werden.

Wie nehme ich an „Schüler*innen helfen Senior*innen“ teil?

Bitte wenden Sie sich an unseren Ansprechpartner Andreas Flotmann (flotmann@helpage.de/ +49 541 580 540 4). Alle weiteren Details und Ihre Fragen bespricht Herr Flotmann gerne in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen. Wir freuen uns darauf von Ihnen zu hören!

Müssen Schüler*innen Sponsoren finden?

Es ist kein Muss, dass Schüler*innen Sponsoren sammeln. Auch ohne Spendenaktion kann das Bildungsprojekt gelingen. Unsere Erfahrungen zeigen jedoch, dass die Kinder und Jugendlichen gerne von sich aus Unterstützer*innen im Rahmen des Bildungsprojekts suchen – und auch finden. Insbesondere nachdem sie erfahren haben, wie zahlreiche ältere Menschen im globalen Süden leben und welche Unterschiede es zu Deutschland gibt, ist der Unterstützungswunsch sehr groß.

Was passiert mit den gesammelten Spenden?

Die Spendengelder im Rahmen des Bildungsprojektes "Schüler*innen helfen Senior*innen" fließen in unsere Kampagne "Jede Oma zählt". Damit unterstützen wir Großmütter und -väter im südlichen Afrika z.B. mit regelmäßigen Rentenzahlungen, damit sie ein würdevolles Leben ohne Armut führen können.