Jede Oma zählt
Asien & Pazifik

Asien & Pazifik

Im asiatisch-pazifischen Raum leben mit über 4,5 Milliarden Menschen fast 60% der Weltbevölkerung. Die Region nimmt bei der Alterung der Bevölkerung eine Vorreiterrolle ein, da sich die Zahl der älteren Menschen bis 2050 voraussichtlich auf 1.265 Millionen Menschen verdreifachen wird. Zu diesem Zeitpunkt wird jeder Vierte in Asien und im Pazifik über 60 Jahre alt sein.
Der Bevölkerungswandel vollzieht sich in den kommenden Jahrzehnten in fast allen Ländern der Region, jedoch wird der Zeitpunkt und das Tempo dieses Wandels in den einzelnen Ländern unterschiedlich sein. Die Hauptgründe für diese Entwicklung sind vor allem die höhere Lebenserwartung und die sinkenden Geburtenraten in vielen dieser Länder. Der demographische Wandel stellt die Gesellschaften jedoch vor ganz neue Herausforderungen, an die sie sich anpassen und auf die Regierungen reagieren müssen, um die schnell wachsende ältere Bevölkerung wirtschaftlich zu unterstützen, ihre Rechte zu wahren und ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden zu fördern. Gleichzeitig ergeben sich jedoch auch neue Chancen und Möglichkeiten, die genutzt werden können, da ältere Menschen eine wichtige Rolle in Familien und Gesellschaft einnehmen und einen entscheidenden Beitrag zur Entwicklung in den Gemeinschaften leisten können.

Unser Engagement in der Projektregion: Asien & Pazifik

{{ project.name }}

{{ project.description | limit(180) }} [mehr]

  • Icon mit Länderflagge
  • Icon mit Themengebiet

Aktuelles aus der Projektregion: Asien & Pazifik

{{ news.title }}Presse

{{ news.published_at | dateToGermany }}

{{ news.excerpt | limit(180) }} [mehr]