Jede Oma zählt
Florian

Lauf-Challenge für die Gesundheit älterer Menschen weltweit

Volkslauf? Abgesagt. Berlin Marathon? Abgesagt. Silvesterlauf? Abgesagt. Auch für uns Läufer war das Jahr 2020 eher bescheiden. Der ein oder andere virtuelle Wettkampf motivierte zwischenzeitlich, doch die ganz große Herausforderung fehlte. Kurz vor Weihnachten startet Oma-Läufer Florian Siebelmann aus Osnabrück eine eine ganz besondere Challenge.

Oma-Läufer Florian Siebelmann
Oma-Läufer Florian Siebelmann

 
Die Idee ist großartig und simple: Am 19. Dezember hat Florian die Challenge mit meinem Lauf gestartet und pro gelaufenen Kilometer 1 Euro in die Spendenbox eingezahlt. Anschließend nominierte er drei weitere Läufer/innen ihm dies gleichzutun. Jeder dieser drei Läufer/innen hat nun wiederum 7 Tage Zeit seine/ihre "Challenge für die Gesundheit älterer Menschen weltweit" zu erfüllen. Die Strecke und Distanz ist natürlich frei wählbar. Nach dem Lauf zahlt er/sie den entsprechenden Betrag (1 Euro pro gelaufenen Kilometer) in die Online-Spendenbox ein und nominiert über Facebook/Instagram/Whatsapp/Brief drei weitere Läufer/innen. "Gemeinsam werden wir so hoffentlich einen großartigen Beitrag - 10.000 € - zum Wohl der "Omas und Opas" weltweit leisten", so Florians Wunsch.

Wir sind der 12. Mann – Spendenaktion für HelpAge anlässlich VfL-Aue
 
Eine ganz besondere Spendenaktion findet am 22. Januar statt. Wenn der VfL Osnabrück gegen Erzgebirge Aue spielt, laufen die VfLer nicht nur für einen Sieg, sondern auch für einen guten Zweck. Für jeden zurückgelegten Kilometer spenden diverse Partner einen festgelegten Betrag an die in Osnabrück beheimatete Hilfsorganisation HelpAge. Diese setzt sich mit Projekten wie "Jede Oma zählt" für das Wohl und die Rechte von älteren Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern ein. 
Als erster Unterstützer der Spendenaktion anlässlich VfL-Aue war die Sparkasse Osnabrück dabei. „Wir finden die Idee super und spenden unter dem Motto "Wir sind der 12. Mann" pro km 12 Euro", so Vorständin Nancy Plaßmann. Auch die VGH unterstützt die Aktion im gleichen Umfang wie die Sparkasse. Deren Regionaldirektor Dr. Michael Kottmann sagt dazu: „Wir waren sofort bereit, die überaus sinnvolle Arbeit von HelpAge durch diese einfallsreiche Idee zu unterstützen." Auch einige weitere Osnabrücker Unternehmen wie metacrew und Giersch haben ihre Teilnahme zugesagt.

Ein zusätzicher Anreiz von Florian: "Meint ihr, wir schaffen es zusammen, dass auch Marathon-Weltrekordler Eliud Kipchoge an der #helpagelaufchallenge teilnimmt?"

Wir danken der Sparkasse Osnabrück, dem VfL Osnabrück, der VGH und metacrew, dass sie die großartige Idee von Florian Siebelmann unterstützen. 

Hier geht es zur Spendenbox.
 
P.S.: Ihr wollt nicht laufen und/oder seid nicht nominiert? Gerne dürft ihr auch einfach so spenden. 
 

 
Veröffentlicht am 23.12.2020