Jede Oma zählt
Ältere afrikanische Frau erklärt jüngerem Mädchen das Stricken

Wissenstransfer zwischen den Generationen

Neben der Unterstützung älterer Menschen ist für HelpAge auch die Vernetzung von Jüngeren und Älteren ein wichtiger Faktor unseres Engagements. In Südafrika unterstützen wir deshalb die Organisation Age-in-Action, die sich auf den Wissens-Austausch von Schülern und Senioren spezialisiert hat. Dadurch bleibt traditionelles Wissen erhalten, neues Wissen wird verbreitet und es verbessert sich die soziale Situation der Teilnehmer.

Überblick

Projektregion:
Icon mit Länderflagge Südafrika
Laufzeit:
01.08.2015 - 30.11.2017
Thema:
Icon Themenschwerpunkt Icon Themenschwerpunkt
Projektpartner:
Age-in-Action (AiA), Niedersächsische Bingo Umweltstiftung
Zielgruppe:
Menschen im Seniorenalter (60+) sowie Mädchen und Jungen im Alter zwischen 11 und 14 aus Altengruppen und Schulen

Projektbeschreibung

Die Ausgangssituation

Freestate ist mit 2.753.200 Einwohner eine der größten südafrikanischen Provinzen, deren wirtschaftliches Rückgrat lange Zeit Bergbau und Landwirtschaft waren. Produktivität und Beschäftigungsmöglichkeiten im Primärsektor gehen jedoch seit Jahren zurück. Es herrscht eine hohe Arbeitslosigkeit. Besonders unter den Jugendlichen mit Raten von bis zu 50%. Dennoch sind bis heute junge Menschen in den lokalen Entwicklungsplänen nur unzureichend berücksichtigt.

Das Projekt

Los ging es Mitte 2013: Teenagerinnen von vier Township-Schulen machten als "e-Trainerinnen" Seniorinnen fit für die neuen Medien. Im Gegenzug bekamen die Mädchen das geballte Wissen der alten Damen in Sachen Handarbeit (was nicht nur hier hip ist). Dank einer Förderung der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung konnte das Projekt in ausgebauter Form weiterentwickelt werden. Nun werden auch Aktionsideen wie modernes und traditionelles Musizieren, Geschichts- und Nachhilfestunden sowie verschiedene Brett- und Bewegungsspiele bzw. traditionelle Breitensportarten umgesetzt. 

Das Ergebnis

Die direkten Projektbegünstigten in Freestate sind 165 Menschen im Seniorenalter (60+) sowie 165 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 11 und 14 aus je neun Altengruppen und Schulen. Beide Seiten profitieren vom Wissenstransfer. Die 1:1 Partnerschaft – ein festes Tandem aus einem/r SeniorIn und einem/r JuniorIn - schafft dabei die notwendige persönliche Nähe und vertrauensvolle Basis, um sich, quasi nebenbei, über die Nöte und Sorgen des Teenager-Daseins oder des Alterns auszutauschen oder das eigene Rollenverständnis zu reflektieren.  

Was Ihre Unterstützung bringt

Durch die Unterstützung dieses Projektes helfen Sie die soziale Situation von jungen und alten Menschen in Südafrika zu verbessern und unterstützen Age-in-Action beim Engagement für ihre Mitglieder. 


Zusätzliches Material