Jede Oma zählt
Mosambik
Badge

Mosambik

Mosambik gehört zu den ärmsten Ländern der Welt. Im Human Development Index der Vereinten Nationen (HDI) belegt Mosambik Platz 181 von 189. Trotz des wirtschaftlichen Aufschwungs nach 1992 leben 46% der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze - von weniger als einem halben US-Dollar pro Tag.

Neben schweren innenpolitischen Konflikten, die teils mit Waffengewalt ausgetragen werden, einer angespannten Wirtschaftslage und der weit verbreiteten Korruption ist Mosambik auch vom Klimawandel stark betroffen. Ein Großteil der Bevölkerung lebt von der Landwirtschaft, doch extreme Wetterereignisse wie Überschwemmungen, Dürren und Zyklone führen immer wieder zur Zerstörung von Feldern, Ernten und den damit verbundenen Existenzen.

1.4

Menschen über 60 (in Mio.)

5.1 2015
6.2 2050

Bevölkerung über 60 (in Prozent)

16

Lebenserwartung über 60 (in Jahren)

17

Rentenempfänger über 65 (in Prozent)

Unsere Projekte: Mosambik

In Mosambik kooperierten wir seit 2019 im Nachgang von Zyklon "Idai" mit der lokalen Organisation ASADEC (Action for Community Development). In der Provinz Sofala leisteten HelpAge und ASADEC inklusive Nothilfe und sorgten dafür, dass vulnerable Menschen in die gesundheitlichen Versorgungssysteme eingebunden werden. Ältere Menschen und Menschen mit Beeinträchtigung wurden mittels Outreach-Teams dabei unterstützt, ihre Bedarfe zusammenzutragen und ihre Rechte einzufordern. Dies trug zu einer Verbesserung der Lebenslagen bei und ermöglichte ihnen ein gesundes Leben im Alter. Aktuell unterstützt HelpAge keine laufenden Projekte in Mosambik.

Aktuelles aus der Projektregion: Mosambik

{{ news.title }}Presse

{{ news.excerpt | limit(180) }} [mehr]

Projektarchiv

Hier erhalten Sie Daten und Fakten zu erfolgreich abgeschlossenen HelpAge Projekten und erfahren, was wir mit der Hilfe unserer Unterstützer*innen bereits erreichen konnten.

{{ project.name }}

{{ project.description | limit(180) }} [mehr]

  • Icon mit Länderflagge
  • Icon mit Themengebiet