Jede Oma zählt
Taifun Mangkhut (Philippinen)

Nothilfe nach Super-Taifun Mangkhut

Ältere Menschen sind weltweit von Naturkatastrophen überdurchschnittlich betroffen. So auch bei Taifun Mangkhut, der am 15. September 2018 über die Philippinen hinwegfegte. Dabei gehört gerade die ältere Generation zu den besonders gefährdeten Personengruppen und benötigt gezielte Unterstützung. Gemeinsam mit dem Projektpartner COSE hilft HelpAge schnell und unbürokratisch, um das Leid zu lindern und den Menschen nachhaltig eine Perspektive zu geben.

Überblick

Projektregion:
Icon mit Länderflagge Philippinen
Laufzeit:
16.09.2018 - 15.12.2018
Thema:
Icon Themenschwerpunkt
Projektpartner:
COSE (Coalition of Services of the Elderly, Inc.)
Zielgruppe:
Vulnerable und vor allem ältere Menschen in Regionen, die besonders von Taifun Mangkhut betroffen sind

Projektbeschreibung

Die Ausgangssituation

Mit über 250 km/h hat in der Nacht zu Samstag, den 15. September 2018 Taifun Mangkhut (lokal Ompong genannt) in den Philippinen gewütet. Es ist der schlimmste Taifun des Jahres und hat bereits 69 Menschenleben gefordert. Die Behörden gehen davon aus, dass die Opferzahlen weiter steigen, da viele Menschen noch vermisst werden. Über 250.000 Menschen sind von den Auswirkungen des tropischen Wirbelsturms betroffen. 

250 km/h
Mit über 250 km/h wütete Taifun Mangkhut
Am schlimmsten sind die Auswirkungen im Norden der Philippinen zu spüren. Das tatsächliche Ausmaß der Schäden wird sich erst in den nächsten Tagen zeigen. Aber gerade an der Küste leben viele Menschen in einfachen Häusern aus Holz mit Blech- oder Palmendächern, die einem solchen Sturm nicht standhalten. Darüber hinaus hat der Taifun auch die ganze Lebensgrundlage, wie u.a. Anbaufelder (z.B. Reis- und Maisfelder) vernichtet. Viele Bauern standen kurz vor der Ernte, als durch den Taifun die Pflanzen zerstört und die Felder überschwemmt wurden. 

HelpAge als Netzwerk ist bereits seit den Achtzigern in den Philippinen aktiv. Gemeinsam mit den Nothilfe-Spezialisten unserer Partnerorganisation COSE evaluieren wir die Lage und Bedarfe der älteren Menschen und leisten dringende Soforthilfe vor Ort. In den 1.200 Evakuierungszentren werden derzeit 138.000 Menschen betreut. Ältere Menschen werden von vielen Hilfsorganisationen jedoch nach wie vor übersehen und erhalten so oftmals keine Unterstützung. Die Evakuierungszentren sind für Seniorinnen und Senioren meist schlecht erreichbar und wenn sie es dorthin schaffen, so ist die angebotene Hilfe oft nicht altengerecht. Zusammen mit COSE (Coalition of Services of the Elderly) leistet HelpAge Nothilfe für die Menschen, die unter altersbedingten Einschränkungen wie Sehschwächen, verminderter Mobilität und chronischen Krankheiten leiden. Unsere Erfahrungen haben gezeigt, dass ältere Menschen in Krisen keinen Zugang zu dringend benötigten Medikamenten haben und z.B. bei medizinischen Behandlungen kategorisch benachteiligt werden. Außerdem können sie Häuser und Notunterkünfte schlechter selbst (wieder) errichten und benötigen dafür besondere Unterstützung. Zudem haben ältere Menschen nach einer solchen Katastrophe ein erhöhtes Risiko, traumatisiert oder depressiv zu werden, weil sie ihr gesamtes Lebenswerk verlieren und nur wenig Hoffnung haben, diese Lebensgrundlage wieder aufbauen zu können. 

Das Projekt

HelpAge und COSE werden voraussichtlich folgende Aktivitäten übernehmen: 

  • Bereitstellung von Bargeld-Transfers
  • Unterstützung beim Aufbau von Unterkünften
  • Verteilung von Medikamenten und medizinische Behandlung
  • Verteilung von Hilfsmitteln wie Rollstühlen, Rollatoren, Gehstöcken, Brillen und anderen Gegenständen, die während des Sturms verloren gingen
  • Psycho-soziale Unterstützung 
Soforthilfe
HelpAge und COSE leisten dringende Soforthilfe, die auf die Bedürfnisse Älterer zugeschnitten ist

Das Ergebnis

Von den Auswirkungen des Taifuns betroffene ältere Menschen erhalten schnell Nothilfe gemäß ihrer akuten Bedarfe. 

Jedes Jahr sind die Philippinen von durchschnittlich 20 Wirbelstürmen unterschiedlichen Ausmaßes betroffen. Deshalb betreibt HelpAge auch Katastrophenprävention, um die Folgen von Naturphänomenen wie Taifun Mangkhut zu minimieren und den Menschen im Katastrophenfall schnell und nachhaltig zu helfen. 

Weiterführende Informationen