Jede Oma zählt
Wechsel der Geschäftsführung bei HelpAge Deutschland

Wechsel der Geschäftsführung bei HelpAge Deutschland


Nach 16 Jahren als Mitbegründer und Geschäftsführer von HelpAge Deutschland übergibt Lutz Hethey die Verantwortung an seine Nachfolgerin, Sonja Birnbaum. Der Vorstand von HelpAge hat Sonja Birnbaum zur neuen Geschäftsführerin berufen. Zum 1. August trat sie ihr Amt in Osnabrück an. „Wir freuen uns, dass wir mit Sonja Birnbaum eine Expertin für HelpAge gewinnen konnten, die langjährige Erfahrung im Bereich Entwicklungspolitik und Humanitäre Hilfe mitbringt“, sagt Andreas Landwehr, Vorstandssprecher von HelpAge Deutschland.

Spenden SymbolJetzt spenden
 
Die 45-jährige Schleswig-Holsteinerin arbeitete zuletzt als Leiterin der Berliner Repräsentanz und Abteilungsleiterin Entwicklungspolitik bei der Kinderrechtsorganisation Plan International. Davor war sie elf Jahre als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Deutschen Bundestag tätig. „Ich freue mich sehr auf meine neue Aufgabe und werde mich für die Rechte von älteren Menschen und insbesondere für die Gleichstellung der Geschlechter stark machen“, so die neue Geschäftsführerin. „Nicht nur durch den demografischen Wandel rücken ältere Menschen immer mehr in den Fokus. COVID-19 hat gezeigt, wie wichtig das Mit- und Füreinander zwischen den Generationen ist. Ein gesundes, sicheres und würdevolles Leben im Alter ist für Jung und Alt ein hohes Gut. HelpAge setzt sich für ein weltweit gemeinsames Miteinander generations- und geschlechterübergreifend ein. Da bleibt für uns noch viel zu tun.“
 
Noch bis Ende September wird Lutz Hethey die Einarbeitung von Sonja Birnbaum begleiten. „Die Gründungsphase ist vorbei und ich bin froh, dass sich HelpAge als erfolgreiche Organisation für ältere Menschen und ihre Familien etablieren konnte. Mit Sonja Birnbaum und dem engagierten Team weiß ich unsere Arbeit und den Verein in besten Händen.“ 
 
Für das Osnabrücker Gründungsmitglied von HelpAge bleibt jetzt wieder mehr Zeit für die Familie und seine Enkelkinder. Der leidenschaftliche Marathonläufer wird HelpAge mit seinen Spendenläufen für die Kampagne „Jede Oma zählt“ verbunden bleiben. 
 
HelpAge Deutschland wurde 2005 in Osnabrück gegründet und ist ein entwick-lungspolitisches und humanitäres Hilfswerk. HelpAge setzt sich für die Förderung der gesundheitlichen, wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Bedürfnisse und Rechte älterer Menschen ein. Als Netzwerkorganisation macht HelpAge sich stark für ein Leben ohne Altersarmut und Diskriminierung in sämtlichen Lebenssituationen. Damit ist HelpAge die einzige Hilfsorganisation in Deutschland, die sich schwerpunktmäßig auf die Förderung älterer Menschen im globalen Süden konzentriert. Die Ziele dieser Arbeit hat HelpAge auf drei Bereiche festgelegt: 1. Wohlergehen, 2. Würde und 3. Rechte.
Veröffentlicht am 12.09.2021