Jede Oma zählt
Hannelore Hoger liest im BlueNote

Hannelore Hoger liest Oscar Wilde (15. Dezember 2018)

02.11.2018
»Schwalbe, Schwalbe, kleine Schwalbe,« sagte der Prinz; »willst du nicht noch eine Nacht bei mir bleiben?« - die Märchen des irischen Schriftstellers Oscar Wilde gehören zu den bewegendsten der Weltliteratur. Die Kombination dieser Dichtkunst mit dem großartigen darstellerischen Talent der Schauspielerin Hannelore Hoger sind in einer mitreißenden Lesung zu erleben.  
 
Am Samstag, den 15.12. gibt die Grimme-Preisträgerin Hoger im intimen Rahmen des Osnabrücker Blue Note drei Märchen des Dubliner Autors zum Besten: „Der Geburtstag der Infantin“, „Die Nachtigall und die Rose“ und „Der selbstsüchtige Riese“. Es sind die Geschichten von unerfüllter und wahrhaftiger Liebe. Mit Lebendigkeit und Dynamik begeistert Hannelore Hoger das Publikum, das auch durch die nachdenklich stimmenden Märchen in den Bann gezogen wird. Begleitet wird Frau Hoger vom mehrmals prämierten Osnabrücker Saxophonisten Volker Winck. Dieser gastiert als hervorragender Solist auf vielen nationalen und internationalen Bühnen.

Die HelpAge-Schirmherrin Hannelore Hoger ist eine der vielseitigsten und wandlungsfähigsten deutschen Schauspielerinnen, erfolgreich in zahlreichen Bühnen-, Film- und Fernsehrollen und ebenso wie als Regisseurin. Für ihre Rolle als Kommissarin „Bella Block“ (fast sieben Millionen ZuschauerInnen pro Folge) erhielt sie den Grimme-Preis mit Gold, den RTL-Fernsehpreis "Goldener Löwe" und 1998 die "Goldene Kamera". Hannelore Hoger ist nicht nur eine Meisterin des intensiven Ausdrucks, sondern auch eine Komödiantin par excellence. Mit ihrer spontanen Spielkunst vermag sie auch in ihren Lesungen das Publikum eine Reihe von Emotionen verspüren zu lassen und bereitet ihnen einen unvergesslichen Abend.

Volker Winck spielt sowohl in seinen eigenen Contemporary Jazz Formationen wie auch als Sideman in Bands wie dem niederländischen Millennium Jazz Orchestra, der Blues Company oder Solist in Uraufführungen der Neuen Musik. Dafür wurde er auch mehrmals prämiert (u.a. Jazzpodium Niedersachsen,  Concurso Internacional De Interpretes De Jazz /Granada).
Stets bewegt er sich dabei im Spannungsfeld zwischen Komposition und Improvisation. Dieses Spannungsfeld erfährt in der Lesung mit Hannelore Hoger eine spannende Erweiterung, da nunmehr eine spontane Textbezogenheit hergestellt wird.

Der Gesamterlös der Veranstaltung fließt in unsere „Jede Oma zählt“-Kampagne!

Tickets
gibt es ab sofort im Blue Note, telefonisch unter 0541 600650 oder hier.

Termin

Lesung mit Hannelore Hoger

15.12.2018, 19:00 Uhr - 21:30 Uhr

BlueNote im Cinema-Arthouse
Erich-Maria-Remarque-Ring 16
49074 Osnabrück
Deutschland
Termin speichern Termin Teilen