In fünf bunten Pflanzkübeln werden für die Kontinente typische Heilpflanzen gezeigt

Die Heilpflanzenwelt stellt sich vor

01.05.2017

Ab dem 28. April heißt es auf Schloss Ippenburg in Bad Essen: Werden Sie zum Entdecker! Tauchen Sie ein in die Welt der Heilpflanzen, schauen Sie, welche Pflanze wo gegen was genutzt wird und erfahren Sie, was das alles mit traditionellem Wissen, aber auch mit Patentfragen zu tun hat.


Der Eyecatcher ist eine großformatige Weltkarte an einer Gartenmauer am Rande des Küchengartens. Deren Kontinente sind bunt eingefärbt und mit einem Motto versehen. Davor stehen unterschiedlich große, quadratische Holz-Pflanzkästen als schematisierte Kontinente - Australien ist dabei am Kleinsten, Asien am Größten. Sie sind der Karte farbig zuzuordnen und zeigen z.B. unter den Überschriften »Heimische Hausapotheke« oder »Wissen der Ahnen« je 6-20 Pflanzenarten aus der jeweiligen Region.


Die Heilpflanzenwelt ist Teil des Projektes Globale Lerngärten. Sie wird bis zum Herbst auf dem Schlossgelände verbleiben und kann während des Frühlingsfestivals (28. April - 1. Mai), an den offenen Sonntagen im Mai, Juni und Juli sowie beim Herbstfestival (22.-24. September) besucht werden.


Näheres unter www.ippenburg.de


Heilpflanzen von 5 Kontinenten in Pflanzkübeln


Blick in den Pflanzkübel von Nord- und Lateinamerika


Die HelpAge Ausstellung auf Schloss Ippenburg