Jede Oma zählt
Läufer beim BMW BERLIN-MARATHON

"Den Nachlass selbstbestimmt gestalten" mit Dr. Henning Scherf und Rechtsanwältin Frau Angelika Herfurth

Onlineveranstaltung "Den Nachlass selbstbestimmt gestalten" mit Dr. Henning Scherf und Rechtsanwältin Frau Angelika Herfurth.

Es ist etwas, mit dem sich die wenigsten gern auseinandersetzen: das Verfassen eines Testaments. Schwierig ist es jedoch nicht und eine Niederschrift gewährleistet, dass der „letzte Wille“ auch tatsächlich respektiert wird.

Die nächste Veranstaltung ist in Planung. Sobald der Termin feststeht, werden wir diesen hier und im Veranstaltungskalender veröffentlichen.

Gern können sie sich unter info@helpage.de mit dem Stichwort „Nachlassveranstaltung“ und ihrem Namen auf die Warteliste für unsere nächste Veranstaltung setzen lassen. Sie werden dann automatisch über den nächsten „Nachlasstermin“ informiert.

HelpAge-Botschafter Dr. Henning Scherf

Dr. Henning Scherf

HelpAge-Botschafter Dr. Henning Scherf wird seine Gedanken und Erfahrungen zu dem Thema äußern. Der ehemalige Bremer Bürgermeister geht offen mit dem Thema Testament und Abschiednehmen um. In seinem Buch „Das letzte Tabu“ plädiert er für eine Kultur der Menschlichkeit am Ende des Lebens. Deshalb setzt er sich bereits seit 2006 als Botschafter von HelpAge Deutschland für die Rechte und Bedürfnisse älterer Menschen ein. „Menschenrechte gelten für alle. „Ältere Menschen dürfen nicht als Randthema vergessen werden!“, plädiert der Bremer Bürgermeister a.D.

Rechtsanwältin Frau Angelika Herfurth

Rechtsanwältin Frau Angelika Herfurth

Die Rechtsanwältin Frau Angelika Herfurth wird bei der Informationsveranstaltung darauf hinweisen, welchen rechtlichen Rahmen es beim Verfassen eines Testaments zu beachten gilt und wie die letztwillige Verfügung geändert oder widerrufen werden kann. Kernfragen sind dabei:

  • Wie verfasse ich mein Testament?
  • Wie kann ich es ändern oder widerrufen?
  • Wer erbt, wenn es kein Testament gibt?
  • Welchen rechtlichen Rahmen muss ich beachten?

Ein Testament gibt Menschen die Möglichkeit ihren Nachlass zu regeln und sicherzugehen, dass ihr Erbe nach ihren Wünschen eingesetzt wird. Sich für ein Testament zu entscheiden bedeutet über das eigene Leben hinaus Zukunft zu gestalten. Frau Herfurth wird deshalb den Teilnehmer*innen die Möglichkeit geben, Fragen rund um das Thema zu stellen.

HelpAge-Geschäftsführer Lutz Hethey

Walter Sittler

Vorab berichtet HelpAge Deutschland über das Engagement des Hilfswerkes:

„Ein selbstbestimmtes und würdevolles Altern steht bei unserer Arbeit im Vordergrund und genau darum geht es schlussendlich auch beim Verfassen eines Testaments“
so Lutz Hethey, Geschäftsführer von HelpAge Deutschland.