SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT


Bild zum Thema
   

Wiederaufbau Gaza

Ausbildung, Pflege und Gesetze verbessern
Die schlechte Gesundheitssituation alter Menschen in Gaza

Ausbildung, Pflege und Gesetze verbessern

Im Rahmen seines multi-sektoralen Wiederaufbau-Programms in Gaza legt das HelpAge-Netzwerk einen großen Schwerpunkt auf die Gesundheitsversorgung von alten Menschen. Mit Unterstützung durch Aktion Deutschland Hilft, den Arbeiter-Samariter-Bund und Caritas International investiert HelpAge rund 210.000 Euro in die nachhaltige Verbesserung der Versorgungslage.

In diversen Trainings werden Ärzte, Krankenschwestern, Physiotherapeuten und Medizinstudenten mit alterstypischen Krankheiten, ihrer Diagnose, Behandlung und Vorsorge vertraut gemacht. Sie lernen besser mit alten Menschen umzugehen und deren Bedürfnisse besser zu verstehen und zu berücksichtigen. Auch 25 Mitarbeitende des Gesundheitsministeriums in Gaza erhalten Trainings, um sicherzustellen, dass auch in der Politik und bei den Behörden die große Wichtigkeit der Versorgung der alten Bevölkerung bewusst ist.

Darüber hinaus nehmen 200 Pflegende – Angehörige, Freunde oder Nachbarn der alten Menschen – nehmen an speziellen Trainings teil, die sowohl ihre Fachkenntnisse verbessern als auch mit praktischen Tipps ihren Alltag erleichtern. Außerdem – und das ist genauso wichtig – sollen sowohl die Pflegenden als auch die von ihnen betreuten alten Menschen bei zwei gemeinsamen Ausflügen schöne Momente miteinander verbringen und den Alltag ein Stück vergessen.

Bis zum Projektende sollen auch rund 1.200 alte Menschen und ihre Familien mit medizinischen Hilfsmitteln versorgt werden: sie erhalten Brillen, Rollstühle, Rollatoren, Hörgeräte etc. je nach Bedarf oder können die Kosten für physio- oder psychologische Therapien vom Projekt erstatten lassen. Denn aufgrund der großen Armut und schwierigen Lebensbedingungen, haben viele Familien kein Geld, um derartige Geräte anzuschaffen – was wiederum die Mobilität und Selbständigkeit vieler Alter stark und unnötigerweise einschränkt.

Um auch die Öffentlichkeit besser für das Thema zu sensibilisieren, werden mehrere Kampagnen durchgeführt, TV-Spots produziert und eine Dokumentation mit den beeindruckenden Lebensgeschichten von etwa 40 älteren Menschen aus Gaza veröffentlicht. Auf diese Weise soll zum einen die Vorsorge vor chronischen Krankheiten vergrößert werden, auf der anderen Seite soll das Bewusstsein für die Rechte alter Menschen geschärft werden.


Bei einer Veranstaltung im Rahmen einer Kampagne, gibt eine Mitarbeiterin aus dem HelpAge-Büro in Gaza ein Interview über die Gesundheitsversorgung alter Menschen.





____________________________________________________________

<< 1 | 2 | >>
Zum Seitenanfang Seite 1