SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT


Bild zum Thema
   

RIC Bangladesh

Projektbeschreibung
Projektvideo

Projektbeschreibung








Die Die Lage alter Frauen in Bangladesch
Durch traditionelle Normen und Werte sind Frauen in Bangladesch grundsätzlich stark auf den privaten, familiären Bereich und auf Aktivitäten in Haushalt und Familie beschränkt. Sie haben kaum eigenen Besitz und können keine wirtschaftliche Selbständigkeit entwickeln. Die Purdah, ein System der Abschottung, beschränkt zudem die Bewegungsmöglichkeiten außerhalb des Hauses und hat zur Folge, dass die Frauen kaum in der Gesellschaft sichtbar sind. Dies führt im Alter zu verstärkter Isolation und Einsamkeit, wenn die Großfamilien nicht mehr wie früher funktionieren. Besondere Defizite sind auch in der gesundheitlichen Versorgung festzustellen. Trotz dieser Probleme sind alte Frauen kaum im Fokus von Regierung und Nichtregierungsorganisationen.

Versorgung und Gesundheit sichern
Mit Hilfe der Partnerorganisation Resource Intergration Centre (RIC) hat HelpAge die Situation von über 1.000 alten, benachteiligten Frauen in den Distrikten Gazipur, Munshiganj und Pirojpur verbessert. Die meisten alten Frauen haben kaum Möglichkeiten, Einnahmen zu erwirtschaften. 300 besonders bedürftige alte Frauen erhielten deshalb Ziegen zur weiteren Aufzucht und zur Versorgung mit Milch. Viele alte Frauen leben in sehr schlechten Wohnverhältnissen. Sie leiden v.a. unter starken Regenfällen und entsprechend undichten Dächern. Für 300 Frauen wurden deshalb Reparaturmaßnahmen an ihren Häusern finanziert. Die gesundheitliche Situation der alten Frauen ist oftmals dramatisch. Durch das Projekt wurden 1150 Frauen besser medizinisch versorgt. Neben gesundheitlicher Aufklärung in Gruppentreffen vereinbarte RIC mit mobilen medizinischen Teams spezielle Behandlungszeiten für ältere Frauen und übernahm zudem die Kosten für notwendige Medikamente.

Alten Frauen eine Stimme geben
RIC hat Altenkomitees gegründet, die durch politische Einmischung die Sichtbarkeit und Bedeutung alter Menschen in der Öffentlichkeit stärken. Die Erfahrungen mit den Komitees haben jedoch gezeigt, dass alte Frauen kaum mitarbeiten. Dies ist eine Konsequenz der Verbannung von Frauen aus dem öffentlichen Raum. Da die spezifischen Probleme der Frauen kaum zur Sprach kommen, hat RIC 45 speziellen Gruppen für alte Frauen (60 Jahre und älter) ins Leben gerufen. Die monatlichen Treffen helfen den Frauen, durch Gespräche und Trainings Gefühle von Isolation und Vereinsamung zu überwinden. Zudem werden solidarischen Aktionen entwickelt und den Frauen Selbstbewusstsein und Fähigkeiten vermittelt, um ihre Forderungen gegenüber den Behörden und den von Männern dominierten Strukturen durchsetzen zu können. In den Gruppen wurden zudem die Begünstigten für die Verteilung der Zeigen, Wellbleche und Medikamente (s.o.) gemeinschaftlich ausgewählt.

Das Projekt wurde von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung unterstützt.


-------------------------------------------------

MATERIAL:

Projektflyer
Der Projektflyer verschafft in gestraffter Form einen Überblick über die wichtigsten Projektinfos. Gut als Email-Anhang...




____________________________________________________________

<< 1 | 2 | >>
Zum Seitenanfang Seite 1