SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT

Grundsicherung Wissenweitergabe Nothilfe Lobby- / Bildungsarbeit Projektübersicht

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Bild zum Thema
   

Musa - Südafrika

Projektbeschreibung
Senioren gegen HIV/AIDS
Ein MUSA-Aktivist im Porträt
»BRIGITTE WIR« berichtet über MUSA

Projektbeschreibung

Im Zentrum der Krankheit
Granny T. lebt mit ihren sieben Enkelkindern, alle Aidswaisen, in KwaZulu Natal, Südafrika. Im letzten Jahr beerdigte sie zwei ihrer Töchter. Einige der Enkel gehen zur Schule, aber das magere Einkommen von Granny T. reicht kaum zum Überleben. Das jüngste Enkelkind ist neun Monate alt. Vor kurzem stellten die Ärzte bei ihm Tuberkulose fest. Die Wasserversorgung wurde der Familie abgestellt, weil die Großmutter die Rechnungen nicht bezahlen konnte…

Den Betroffenen den Rücken stärken
Die von HelpAge unterstützte Organisation MUSA (Muthande Society for the Aged) wurde Anfang der 80er Jahre gegründet, als zum ersten Mal deutlich wurde, dass alte Menschen mit ihren Problemen weitgehend vergessen blieben. Auch heute noch gehören sie in Südafrika zu den Ärmsten und können kaum ihr tägliches Überleben sichern. Seit einigen Jahren kümmert sich das Projekt verstärkt um jene Alten, die in der Pflege ihrer an HIV/AIDS erkrankten Kinder und deren Enkel auf sich alleine gestellt sind. MUSA hat sich viel vorgenommen. Das Wichtigste: Alte Menschen sollen so gestärkt werden, dass sie die alltäglichen Probleme infolge HIV/AIDS und Armut besser bewältigen können. Durch Information und Training erfahren sie mehr über die Ansteckungsgefahren und die beste Pflege und bekommen Unterstützung für eine ausreichende Ernährung, Kleidung und Gesundheitsfürsorge ihrer Angehörigen.

HelpAge fördert häusliche Pflege
MUSA ist ein HelpAge-Partner der ersten Stunde und wurde in den vergangen Jahren in verschiedenen Bereichen unterstützt. So konnten wir mit Mitteln des Bundesentwicklungs-ministerium den Bau eines Tageszentrums im ländlichen Tafelkop finanzieren oder ein paar Jahre später und in wiederholter Folge eine sehr erfolgreiche Trainingsmaßnahme, mit der über 100 alte Menschen zu sog. Peer Educators (Multiplikatoren bzw. Beratern) ausgebildet wurden, um Aufklärungsarbeit für Gleichaltrige und deren Angehörige zu verschiedensten Aspekten von HIV/AIDS zu leisten. Vor zwei Jahren unterstützten wir MUSA bei einem organisationsinternen Restrukturierungsprozess, um der von einer breiten Mitgliedschaft getragene Basisorganisation die Möglichkeit zu geben, sich im Zuge des sukzessiven Ausscheidens der langjährigen Direktorin und "MUSA-Mama" Thembekile Doris Hlubi professionellen neu aufzustellen. Dieses Jahr kehren wir mit unserer Förderung zum "Kerngeschäft" der häuslichen Pflege zurück und ermöglichen der Organisation die Neuanstellung und erste Weiterbeschäftigung acht zusätzlicher häuslicher Pflegekräfte und damit eine kleine Entlastung des bestehenden Teams, was die jeweils von einer Kraft betreuten Pflegefälle betrifft. Die sog. home based carers führen mehrmals die Woche Hausbesuche bei kranken, oftmals bettlägerigen alten Menschen im MUSA Einzugsgebiet durch und begleiten die Betroffenen auch in die Kliniken oder klären ihre Familienmitglieder auf. Die Krankheitsbilder sind vielfältig und umfassen neben Bewegungseinschränkungen oder Lähmungen durch Schlaganfälle oder (altersbedingte) Behinderungen sowie AIDS auch mehr und mehr Demenz/Alzheimer.

____________________________________________________________

MATERIAL:

Projektflyer - Der Projektflyer verschafft in gestraffter Form einen Überblick über die wichtigsten Projektinfos. Gut als Email-Anhang...

Jede Oma zählt -
Aidswaisen und ihre Großmütter in Südafrika
Eine Reportage von Leonie March
zum Weltaidstag auf Deutschlandradio Kultur
(6 Minuten - Kurzversion)


Jede Oma zählt -
Aidswaisen und ihre Großmütter in Südafrika
Eine Reportage von Leonie March
zum Weltaidstag auf Deutschlandradio Kultur
(26 Minuten - Langversion)


Jede Oma zählt -
Aidswaisen und ihre Großmütter in Südafrika
Eine Reportage von Leonie March
zum Weltaidstag auf Deutschlandradio Kultur
(Manuskript)


Hintergrundartikel - Wie sich Senioren in Südafrika gegen HIV/AIDS wehren. Ausführlicher Artikel zum Projekt MUSA.

"Ich werde mich nie zur Ruhe setzen können" - Ein weiterer Hintergrundartikel über die Arbeit von MUSA, verfaßt von Mitarbeitern von HelpAge Deutschland.

Begleitheft zur Ausstellung "Stille Heldinnen"


____________________________________________________________

<< 1 | 2 | 3 | 4 | >>
Zum Seitenanfang Seite 1