SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | PRESSE | LINKS | MATERIALIEN | JEDE OMA ZÄHLT

Grundsicherung Wissenweitergabe Nothilfe Lobby- / Bildungsarbeit Projektübersicht

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen



Bild zum Thema

Musa - Südafrika

Projektbeschreibung
Senioren gegen HIV/AIDS
Deutschlandradio Kultur berichtet

Projektbeschreibung

Im Zentrum der Krankheit
Granny T. lebt mit ihren sieben Enkelkindern, alle Aidswaisen, in KwaZulu Natal, Südafrika. Im letzten Jahr beerdigte sie zwei ihrer Töchter. Einige der Enkel gehen zur Schule, aber das magere Einkommen von Granny T. reicht kaum zum Überleben. Das jüngste Enkelkind ist neun Monate alt. Vor kurzem stellten die Ärzte bei ihm Tuberkulose fest. Die Wasserversorgung wurde der Familie abgestellt, weil die Großmutter die Rechnungen nicht bezahlen konnte…

Den Betroffenen den Rücken stärken
Die von HelpAge unterstützte Organisation MUSA (Muthande Society for the Aged) wurde Anfang der 80er Jahre gegründet, als zum ersten Mal deutlich wurde, dass alte Menschen mit ihren Problemen weitgehend vergessen blieben. Auch heute noch gehören sie in Südafrika zu den Ärmsten und können kaum ihr tägliches Überleben sichern. Seit einigen Jahren kümmert sich das Projekt verstärkt um jene Alten, die in der Pflege ihrer an HIV/AIDS erkrankten Kinder und deren Enkel auf sich alleine gestellt sind. MUSA hat sich viel vorgenommen. Das Wichtigste: Alte Menschen sollen so gestärkt werden, dass sie die alltäglichen Probleme infolge HIV/AIDS und Armut besser bewältigen können. Durch Information und Training erfahren sie mehr über die Ansteckungsgefahren und die beste Pflege und bekommen Unterstützung für eine ausreichende Ernährung, Kleidung und Gesundheitsfürsorge ihrer Angehörigen.

HelpAge fördert gegenseitige Hilfe
Aktuell fordert HelpAge eine bereits 2008 sehr erfolgreiche Trainingsmaßnahme, mit der 100 alte Menschen zu sog. Peer Educators (Multiplikatoren bzw. Beratern) ausgebildet werden, um die haushaltsbasierten Pflege- und HIV/AIDS-Programme zu stärken. Peer Educators sind ältere Freiwillige, die Aufklärungsarbeit vor allem für Senioren und deren Angehörige zu verschiedensten Aspekten von HIV/AIDS leisten. Sie sind dabei in ihren Nachbarschaften aktiv und besuchen die Familien zu Hause. Da sich über Sorgen und Probleme unter Gleichaltrigen vertrauensvoller reden lässt und Erfahrungen leichter weitergegeben werden können, kommen Peer Educators ihren Aufgaben besser nach, auch weil sie in grundlegender Pflege und psychologischer Beratung geschult werden. Zudem haben sie eine Schlüsselrolle in erfolgreicher Lobbyarbeit, z.B. können sie im Umgang mit ihren gleichaltrigen Schützlingen wichtige Informationen für MUSA zusammentragen. Sie nehmen an Gemeindeversammlungen teil und können auf dieser Ebene Programme und Serviceleistungen beeinflussen. Schließlich sind sie als organisierte Gruppe eine ausdruckstarke Stimme für die Belange alter Menschen, besonders auch gegenüber Ministerien oder zu speziellen Anlässen, wie der Age Demands Action (ADA)-Kampagne zum Weltaltentag am 1. Oktober.

____________________________________________________________

MATERIAL:

Projektflyer - Der Projektflyer verschafft in gestraffter Form einen Überblick über die wichtigsten Projektinfos. Gut als Email-Anhang...

Jede Oma zählt -
Aidswaisen und ihre Großmütter in Südafrika
Eine Reportage von Leonie March
(6 Minuten - Kurzversion)


Jede Oma zählt -
Aidswaisen und ihre Großmütter in Südafrika
Eine Reportage von Leonie March
(26 Minuten - Langversion)


Jede Oma zählt -
Aidswaisen und ihre Großmütter in Südafrika
Eine Reportage von Leonie March
(Manuskript)


Hintergrundartikel - Wie sich Senioren in Südafrika gegen HIV/AIDS wehren. Ausführlicher Artikel zum Projekt MUSA.

"Ich werde mich nie zur Ruhe setzen können" - Ein weiterer Hintergrundartikel über die Arbeit von MUSA, verfaßt von Mitarbeitern von HelpAge Deutschland.

Begleitheft zur Ausstellung "Stille Heldinnen"


____________________________________________________________

<< 1 | 2 | 3 | >>
Zum Seitenanfang Seite 1