SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT


Bild zum Thema
   

Laufende Integration




Hintergrundinformationen

Mit dem Projekt "Laufende Integration" schaffen wir eine ideale Grundlage für einen kontinuierlichen und wahrhaften Austausch. Nach unserem Verständnis kann Integration optimal durch langfristige soziale Kontakte, die durch gemeinsame Aktivitäten geknüpft und gepflegt werden, gelingen. Zudem kann Deutsch als Fremdsprache leicht und ungezwungen erlernt werden. Dabei werden anfängliche sprachliche Barrieren durch ÜbersetzerInnen und engagierte Arabisch sprechende LäuferInnen überwunden. Vorurteile, Vorbehalte und Ängste werden gegenseitig abgebaut. "Laufende Integration" stärkt die Willkommenskultur, schafft ein positives Bild und trägt dazu bei, dass die BürgerInnen unabhängig ihres Geschlechts, ihres Alters, ihrer Religion oder ihrer sozialen Stellung aufeinander zugehen und sich kennenlernen.

Aktivitäten

⟩⟩ Jeden Donnerstag um 18:00 Uhr.
Treffpunkt: HelpAge, Arndtstraße 19:


Der Lauftreff, der jeden Donnerstag stattfindet, ist ein idealer Ort, um sich zu begegnen und kennenzulernen. Die Laufgruppe von HelpAge geht auch auf Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte aktiv zu. Als Ziele für 2017 und 2018 haben wir uns die Erweiterung der Laufgruppe und die Einbeziehung anderer Flüchtlingsunterkünfte gesetzt. Außerdem möchten wir die Aktivitäten auch hinsichtlich sportlicher Veranstaltungen ausweiten z.B. durch eine spezielle Vorbereitung für Laufveranstaltungen.

⟩⟩ Jeden Mittwoch um 13:30 Uhr.
Treffpunkt: Berufsschulzentrum am Westerberg
in der Halle oder im Schulhof:


In diesem Jahr haben wir unsere Kooperation mit dem Berufsschulzentrum am Westerberg fortgesetzt und die neue Sport-AG für 2017 mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen gegründet, in der sich 30 Schüler angemeldet haben. Das Berufsschulzentrum am Westerberg (BSZW) beherbergt mehrere Sprachförderklassen des Sprach- und Integrationsprojektes „SPRINT“ für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge aus dem Landkreis und der Stadt Osnabrück. HelpAge bietet die AG an, um ihnen die Möglichkeit zu geben, neue Kontakte zu knüpfen, Abwechslung zum Alltag zu bieten und ihr Umfeld mit deren Menschen kennenzulernen. Die Aktivitäten der AG ermöglichen es Sprache, Kultur und die neue Umgebung praktisch zu erfahren.
Es hat sich gezeigt, dass Integration nicht in kurzer Zeit zu schaffen ist. Geduld und Ausdauer ist auf beiden Seiten notwendig. Bei vielen ist das Ankommen geschafft, jetzt beginnt die wirkliche Integration erst richtig.

Kontakt:
HelpAge Deutschland e.V.
Mohamed Attaallah
Arndtstr. 19
49080 Osnabrück
attaallah@helpage.de
0541/58 05 40 4

Zum Download:
Aktueller Projektflyer


____________________________________________________________

<< >>
Zum Seitenanfang Seite 1