SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT


Bild zum Thema
   Foto: Elvira Parton (NOZ)

Laufende Integration




Was sind das eigentlich für Menschen, die ihre Heimat verlassen müssen und sich hier in Osnabrück eine neue Existenz aufbauen? Wir haben einige von Ihnen kennengelernt und laden Flüchtlinge und Osnabrücker zu unseren wöchentlichen Lauftreffs ein. Durch das regelmäßige gemeinsame Laufen lernt man sich kennen. Daraus entstehen auch langfristige Kontakte und Vorurteile, Vorbehalte und Angst werden gegenseitig abgebaut.

Damit leisten wir einen Beitrag zur Integration. Es hat sich gezeigt, dass es dafür einer aktiven Ansprache und konkreten Angeboten bzw. Veranstaltungen bedarf.

Flüchtlinge und Osnabrücker – unabhängig von Geschlecht, Religion und Herkunft – kommen zu den wöchentlichen Lauftreffs ein. Die Kontinuität dieses Lauftreffs ist die ideale Grundlage für wahrhaftigen Austausch. Ein punktueller Event schafft keine Integration, dies ist nur durch langfristige soziale Kontakte möglich, die durch gemeinsame Aktivitäten geknüpft und gepflegt werden. Die deutsche Sprache wird durch die Angebote leichter und ungezwungener erlernt. Anfangs werden sprachliche Barrieren durch ÜbersetzerInnen und durch engagierte arabisch sprechende LäuferInnen überwunden. Vorurteile, Vorbehalte und Ängste werden gegenseitig abgebaut.



Die Gruppe nimmt an sportlichen Veranstaltungen teil und bereitet sich darauf vor. Mit der Teilnahme werden neue Begegnungen geschaffen und das gemeinsame Training fördert Teamgeist und die Ausdauer – sowohl im sportlichen als auch sozialen Sinne. Wir bedanken uns sehr über die Förderung durch Aktion Deutschland hilft und Lotto-Sport-Stiftung sowie über die Kooperation mit dem Berufsschulzentrum Westerberg, die unser erfolgreiches Projekt erst möglich gemacht haben.




____________________________________________________________

<< >>
Zum Seitenanfang Seite 1