SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT



Gaza: Humanitäre Katastrophe täglich schlimmer

Über 60.000 alte Menschen sind betroffen. Viele leiden unter Mobilitätseinschränkungen oder chronischen Erkrankungen. Ihre Evakuierung und der Zugang zu Gesundheitsdiensten sind damit stark erschwert.



Die bewaffneten Auseinandersetzungen in Gaza nehmen täglich zu. Die Zivilbevölkerung ist immer härter getroffen; über 100.000 Menschen sind auf der Flucht. Die medizinische Versorgung ist kurz davor zusammenzubrechen. 43% des Gaza-Streifens sind von israelischen Angriffswarnungen oder der Erklärung als »No-Go« Zonen betroffen.

Erst vor wenigen Wochen hat HelpAge Deutschland ein Hilfsprojekt zur Versorgung alter Menschen und ihrer Familien mit Lebensmitteln beendet, das vom Auswärtigen Amt gefördert wurde.

Die Lage alter Menschen ist in der aktuellen Krise besonders besorgniserregend. Von den etwa 60.000 Älteren im Gaza-Streifen leben 7,3% ohne familiäre oder gemeinschaftliche Unterstützung; 63,2% leiden unter einer chronischen Erkrankung und benötigen dringend laufende Behandlung und 25% (Männer) sowie 19% (Frauen) leiden unter Behinderungen, die ihre Mobilität einschränken.

Aktuelle Hilfsmaßnahmen sind durch die militärischen Auseinandersetzungen stark erschwert. Das HelpAge-Büro vor Ort ist deshalb geschlossen und die Mitarbeiter haben vielfach ihre Häuser aus Sicherheitsgründen verlassen. HelpAge hat mit seinem internationalen Netzwerk einen Notfallplan entwickelt, der startet, sobald die Sicherheitsbedingungen dies wieder ermöglichen. Dieser 6-Wochen-Plan sieht die Unterstützung für 1.400 Familien vor, die von älteren Menschen geführt werden. Insbesondere sollen sie mit Nahrungsmitteln, Decken, Kleidung, Kochutensilien, Gehhilfen und Hygienematerial versorgt werden.

HelpAge ruft alle Akteure dringend auf, den humanitären Zugang zu der Zivilbevölkerung zu ermöglichen.

Hier können Sie ein kurzes Video zu dem kürzlich beendeten Nahrungsmittelhilfe-Projekt sehen:



______________________________________________
Zum Seitenanfang