SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT



"Stille Heldinnen"
in Wuppertal


Vom 8.September bis zum 8.Oktober wird die Ausstellung „Stille Heldinnen – Afrikas Großmütter im Kampf gegen HIV/Aids“ in Zusammenarbeit mit dem Paritätischen Landesverband NRW in Wuppertal gezeigt. Kooperationspartner sind die AIDS-Hilfe Wuppertal, der Paritätische, KG Wuppertal und die Vereinte Evangelische Mission, Wuppertal.

Ausstellungsort bis zum 8. Oktober 2008

Der Paritätische Nordrhein-Westfalen
Landesgeschäftsstelle
Loher Straße 7
Schwebebahnstation "Loher Brücke"
Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8 bis 17 Uhr

--------------------------------------

Veranstaltungen

19. September 2008
11 Uhr - Ort: Landesgeschäftsstelle des Paritätischen NRW
Eröffnung durch Else Rieser, stellvertretende Landesvorsitzende des Paritätischen NRW
Fachbeitrag: Prof. Dr. Wolfgang Stark
Die Eröffnungsveranstaltung ist Teil der Eröffnung der "Woche des bürgerschaftlichen Engagements". Die Ausstellung macht deutlich, dass in der Einen Welt bürgerschaftliches Engagement keineswegs eine "Ergänzung" zu sonstigen Hilfen z.B. des Staates darstellt, sondern dass dieses Engagement grundlegend menschliches Handeln darstellt, ohne das Zusammenleben nicht denkbar wäre.

22. September 2008 - Ein Virus, eine Welt
HIV/Aids in Afrika

19 Uhr - Ort: Aids-Hilfe Wuppertal, Friedrich-Ebert-Str. 109
Lesung mit Joachim Henn, Schaupieler (Moers), aus dem "Erinnerungsbuch von Christine Aguga für Evelyn Akoth" (Henning Mankell) anschließend Diskussion mit Michael Jähme (Aids-Hilfe Wuppertal)

25. September 2008 - Ende der Solidarität?
Wie Aids die Gesellschaften in Afrika verändert

19 Uhr - Ort: Landesgeschäftsstelle des Paritätischen NRW
Diskussion mit Angelika Veddeler, Aids-Beauftragte Vereinte Evangelische Mission Wuppertal, und Michael Bünte, Geschäftsführer HelpAge Deutschland Osnabrück


______________________________________________
Zum Seitenanfang