SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT



Fahrradmesse bringt
6.000 Euro an Spenden


Die große Osnabrücker Fahrradmesse am vergangenen Sonntag im Autohaus Härtel war ein voller Erfolg. Die rund 7.000 Besucher konnten sich neben den Angeboten rund um Fahrrad und Freizeit auch für HelpAge engagieren. Ob beim Genießen der herzhaften Kost der Würstchenbude oder den süßen Leckereien des riesigen Kuchenstands, dem Kauf einer handgestrickten Mütze oder beim Mitmachen an der großen Benefiztombola: es gab reichlich Gelegenheit, mit einem kleinen Betrag die Organisation zu unterstützen.

Dank der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, der Bäckerei Welp und dem Büdchen am Westerberg haben wir ein reichhaltiges Catering aufgestellt. „Wir haben über 100 Backwaren und Würstchen zur Verfügung gestellt bekommen und der Andrang war so groß, dass wir schon um 16:30 Uhr ausverkauft waren!“, berichtet Claudia Bruning. Auch die Aussteller der Fahrradmesse zeigten sich großzügig und spendeten 550 Preise für die Tombola.

Unter den ehrenamtlichen Losverkäufern waren auch einige junge Flüchtlinge, die sich sehr mit HelpAge identifizieren. Der Sudanese Abdelmajeed Abdallah ist einer von ihnen und beteiligt sich gerne an den Aktivitäten der „Jede Oma zählt“-Laufgruppe. „Wir wissen, dass HelpAge ein Projekt in unserem Land unterstützt und laufen gerne für ‚Jede Oma zählt‘. Der Kontakt zur Gruppe ist ganz wichtig, wir bekommen Tipps, können miteinander sprechen und fühlen uns sicher, weil wir neue Freunde gefunden haben.“, schwärmt er. Das dann gerade er derjenige war, der der Besucherin Annelore Mertsch-Melcher das glückliche Hauptpreis-Los verkaufte, fand er besonders amüsant. Die Frau aus Lotte war begeistert, mit ihrem Mann eine 5-tägige Fahrradreise kostenlos antreten zu können – und dabei sogar etwas Gutes getan zu haben! Die Fahrradwoche wurde vom Reiseveranstalter MEVELO gestiftet und hat einen Wert von rund 400 Euro.

Der Reinerlös der Spenden geht in unsere Großmütter-Enkel-Projekte im südlichen Afrika und die Flüchtlingsarbeit von HelpAge. So werden zum Einen Großmütter unterstützt, die ihre Kinder an Aids und Migration verloren haben und sich um die verwaisten Enkel kümmern und zum Anderen die Integration von Flüchtlingen in Osnabrück und im Krisengebiet Libanon durch den Laufsport gefördert.





______________________________________________
Zum Seitenanfang