SPENDEN | MITMACHEN | STARTSEITE | ÜBER UNS | AKTUELLES | LINKS | MATERIALIEN | KONTAKT | JEDE OMA ZÄHLT



HelpAge zur Gesundheitspolitik der EU

Nicht übertragbare, chronische Erkrankungen sind die häufigste Todesursache weltweit (zwei von drei Todesfällen). Fast 75 Prozent dieser Todesfälle ereignen sich in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen. Menschen über 60 machen 71 Prozent der Todesfälle durch nicht übertragbare Krankheiten in diesen Ländern aus. HelpAge fordert die EU deshalb zu stärkerem Handeln auf.

Das europäische Netzwerk von HelpAge kritisiert, dass die EU den aktuellen Entwicklungen bisher nicht ausreichend Rechnung getragen hat. Die EU diskutiert momentan, wie die Ziele nachhaltiger Entwicklung (SDGs) umgesetzt werden können, u.a. durch ihre Unterstützung für Partnerländer. Sie wird 2016 den Europäischen Konsens für Entwicklung überarbeiten, um die Aspekte der Agenda 2030 mit Blick auf die internationale Politik der EU einzubeziehen. Dies ist daher eine wichtige Gelegenheit für die EU, den nicht übertragbaren Krankheiten und der Alterung in ihrer globalen Gesundheitsarbeit mehr Aufmerksamkeit zu widmen.

Nicht übertragbare Krankheiten (NCDs) werden in der staatlichen Gesundheitspolitik in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen nach wie vor weitgehend vernachlässigt. Viele dieser Länder sehen sich einer "Doppelbelastung" an Krankheiten gegenüber, da die Verbreitung von NCDs (Krankheiten, die nicht von Mensch zu Mensch übertragbar sind) stärker ansteigt als die Verbreitung übertragbarer Krankheiten wie etwa HIV, zurückgeht. 2020 werden NCDs 80 Prozent der globalen Belastung durch Krankheiten ausmachen und für sieben von zehn Todesfällen in Ländern mit niedrigem oder mittlerem Einkommen verantwortlich sein. Die meisten dieser Todesfälle werden durch Krebs, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Diabetes und Atemwegserkrankungen verursacht werden.

Weitere Informationen finden Sie im HelpAge-Positionspapier Alter und nicht übertragbare Krankheiten: Strategien für die EU.

-----------------------

Material

- Artikel Ältere bei Gesundheitsversorgung benachteiligt
- Factsheet Gesundheit


______________________________________________
Zum Seitenanfang